Rohbauarbeiten im Bestand

Bei diesem mit den angehängten Fotos dargestellten Bauvorhaben handelt es sich um die Aufstockung einer kleinen Privatschule. Von diesem Bauvorhaben erfuhr ich ca. 5 Wochen vor Baubeginn. In den Sommerferien musste die Schule samt Dach eingerüstet, das vorhandene Satteldach samt der Stahlbetondecke über dem Obergeschoss abgebrochen, die Stahlbetondecke auf der neuen Höhe samt den erforderlichen Untermauerungen neu hergestellt und alle Materialien nach oben transportiert sein. Die Decke musste wieder ausgeschalt sein, damit die Schüler nach den Ferien unter der neuen Decke wieder Unterricht haben konnten. Auch das Treppenhaus mit den 2 neuen Stahlbetontreppenläufen samt den Podesten musste soweit hergestellt sein. Sogar die Abhängun g der neuen Stahlbetondecke war vor dem Schulbeginn rechtzeitig fertig. Die Schüler konnten pünktlich wieder mit dem Unterricht beginnen.

Die beigefügten Fotos zeigen den Aufwand und die Enge der Baustelle, die auch spezielle Kräne erforderlich machte, deutlich auf. Im Gebäude mussten zeitgleich zur Ausführung im Staffelgeschoss über 3 Geschosse je 2 Stützen und im Keller 2 große Abfangungsfundamente eingebaut werden, damit das Geschoss oben hergestellt werden kann.