Neubau/Anbau

Bei diesem Bauvorhaben ging es um die Erweiterung eines Veranstaltungs-und Begegnungsortes für alle Altersschichten des Ortsteils. Nach dem Aushub der Baugrube waren abschnittsweise Unterfangungen durch Sohlenabschnitte bis unter das Fundament des vorhandenen Hauses erforderlich, um einen eventuellen Grundbruch zu vermeiden. Auf diesen Sohlenabschnitten wurde dann die tragende Sohle des Hauses hergestellt. Auf den Fotos gut zu erkennen ist die sorgsame Abdichtung des Hauses, begunnend mit der Vorabdichtung des Übergangs Sohle/Wand mit einer Dichtschlämme, auch als Sperre auf der 1.Mauerschicht. Dann erfolgt die Grundierung und der 2-malige Auftrag einer Dickbeschichtung mit Gewebeeinlage.

Die weiter erforderliche Entwässerung des vorhandenen Hauses musste mit provisorischen Leitungen durch den neuen Keller in der Bauphase aufrecht erhalten werden und erforderte teilweise abschnittsweises Arbeiten.